frisch gestrichen

In unserer Schule in Brufut waren die Maler fleißig, schaut mal, die Mauern und Tore sind frisch gestrichen. Auch die Grünanlagen mit den verschiedenen Pflanzen schauen hübsch aus.

Ein wunderbarer Anblick gerade jetzt wo es bei uns in Deutschland wettermäßig eher trüb ist.

Schulgelände, vorne links der Gedenkstein an die Gründerin der Schule Brigitte Flick
Blick von der Straße auf unser Schuleingangstor

Afrika Tag fiel coronabedingt aus – Geburtstagsspende

Bisher habe ich nach meinen Reisen im Jahr 2017, 2018 und 2019 jeweils einen Fotoabend durchgeführt um Euch über die aktuelle Situation von den Einrichtungen von Socialis for the Gambia zu berichten und natürlich auch um Mitglieder zu werben und Sponsoren zu gewinnen. Schweren Herzens hatte ich den für November geplanten Afrika Tag im Lebensart Café in Dortmund coronabedingt abgesagt. Dabei sein sollten die Ihnen schon bekannten Trommler, ein Reisebüro, eine Buchhandlung, ein Weinhändler mit afrikanischen Weinen, Skulpturen aus Simbabwe, Gespräche im World Cafe Format sowie natürlich einem Stand von Socialis for the Gambia, an dem auch wieder Selbstgenähtes aus unserem Skillcenter gegen eine Spende abgegeben werden sollte.

Um dennoch Spenden zu sammeln, haben Freunde, meine Familie und Arbeitskollegen meinem Wunsch entsprochen, mir nichts zum 60. Geburtstag zu schenken, sondern für mein Herzensthema zu spenden. Wofür ich mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken möchte.

Ich werde mit Mr. Hatab Beyai, unserem Manager vor Ort, eine sinnvolle Investition abstimmen. Sobald es hierzu Neues gibt, werden Sie es auf meinem Blog lesen.

Bilderrahmen als Spardose von meinen Kollegen /innen

Schulbetrieb hat wieder begonnen

Unser Manager vor Ort von Socialis for the Gambia, Mr. Hatab Beyai, hat mir geschrieben, dass er sich bei allen Vereinsmitgliedern und Sponsoren für unsere Unterstützung – insbesondere auch während der Schließungszeit aufgrund der Corona Pandemie – bedankt. Seit Ende Oktober sind unsere Schule und unser Skillcenter vor Ort in Brufut wieder geöffnet. Der Schulstart wurde gut vorbereitet. Die geplanten gesundheitlichen Richtlinien, wie z. B. Temperaturkontrolle für alle Lehrer, Schüler sowie für Besucher, das Tragen von Masken und Händewaschen am Schultor werden umgesetzt. Mr. Beyai schreibt weiterhin, dass obwohl die Zahl der Corona Erkrankten im Moment rückläufig ist, kein Risiko eingegangen werden soll und alles getan werden soll, um jeden Einzelnen zu schützen.

am Schultor wird die Temperatur gemessen
eine Station zum Hände waschen wurde neu eingerichtet

Im Sommer diesen Jahres war unser Headmaster of School Mr. Alieu Jatta in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Und zu Beginn dieses Schuljahres hat Mr. Omar Jammeh die Leitung der Schule übernehmen. Wir wünschen ihm viel Erfolg für seine neue Aufgabe und ich freue mich auf meine nächste Reise um ihn persönlich kennen zu lernen.

Mr. Omar Jammeh

Abschließend möchte ich die guten Wünsche von Mr. Beyai an uns alle gerne weitergeben. Er schreibt: „Ich bin so besorgt, dass die Corona Zahlen in Europa steigen, aber unsere Gedanken und Gebete sind bei Ihnen und Ihrer Familie, bitte sorgen Sie für ihre Sicherheit und Gesundheit.“

Meine persönliche Bitte an Sie alle: Aufgrund der ausgefallenen Veranstaltungen in diesem Jahr, freut sich der Verein ganz besonders über jede auch noch so kleine Spende.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund, Ihre Heike Hagemann

Headmaster Mr. Jatta geht in den wohlverdienten Ruhestand

2017, während meiner ersten Reise nach Gambia habe ich Mr. Jatta, den Headmaster unserer Schule in Brufut von Socialis for the Gambia, kennen gelernt. Die Teilnehmer meiner Fotoabende im Lebensart Café Dortmund werden sich vielleicht an meine Berichte oder das eine oder andere Foto erinnern.

Gruppenfoto Reisegruppe und Team vor Ort in Brufut

Meine zweite Reise 2018 habe ich gemeinsam mit meinem Ehemann Karsten Schulz und einem großen Sponsor des Vereins Marcus Zamecnik, compustore group, unternommen. Wir hatten für die Kinder einen großen Karton mit Federballspielen mitgenommen, den wir vom Hotel zur Schule getragen und Mr. Jatta bei unserer Begrüßung in seinem Büro übergeben haben.

im Büro von Mr. Jatta, Brufut

Da wir ja nur drei Besucher vor Ort waren, konnten wir die Zeit mit Mr. Jatta intensiv genießen. Er hat mit uns die verschiedenen Klassenräume besucht und uns auf dem Gelände herumgeführt. Besonders stolz ist er auch auf den Schulgarten. Das geerntete Gemüse wird direkt in der Schulküche für das Mittagessen der Kinder verarbeitet.

Besichtigung des Schulgartens, Brufut

Im Jahr 2019 war ich erneut vor Ort in Gambia. Ich kann mich noch gut an die Begrüßung in der Schule erinnern. Die Augen von Mr. Jatta haben mit der Sonne um die Wette gestrahlt.

Begrüßung im Büro von Mr. Jatta, in der Mitte Lehrer Ebriama

Normalerweise wäre ich jetzt – im Juni 2020 – gemeinsam mit Karin Neumüller, Vorstand Socialis for the Gambia, vor Ort in Gambia. Wir wollten Mr. Jatta gebührend in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden.
Aber wie so viele andere Herzensangelegenheiten von uns allen, wurde die Reise aufgrund von Corona abgesagt. Wir sind traurig, da die Zeit vor Ort immer etwas ganz besonderes ist. Sobald möglich, werden wir neue Pläne schmieden.

unser Schreiben mit Fotos an Mr. Jatta werde ich sobald möglich per Luftpost versenden

mein Dortmund – Gabenzaun am U

Liebe Gambia Freunde.

Heute berichte ich ausnahmsweise einmal über meine Heimatstadt Dortmund. Menschen in unserer Stadt, denen es gerade jetzt nicht gut geht, würden sich über unsere Unterstützung freuen. Am Dortmunder U gegenüber vom Gast-Haus e. V. gibt es einen Gabenzaun. Hier können Spendentüten für Bedürftige aufgehängt werden.

Ich habe eingekauft und Tüten mit Obst, Saft, gekochten Eiern, Müsliriegeln … gepackt und bin mit sehr gemischten Gefühlen zum Gabenzaun gefahren. Ganz unbegründet, die Menschen halten Abstand, sind dankbar und nicht nur für materielle Dinge sondern auch für eine Unterhaltung.

All das hat einen nachhaltigen Eindruck bei mir hinterlassen und ich werde – soweit möglich – bis zum Ende der Kontaktsperre regelmäßig dort vorbeifahren. Mit Lebensmitteln aber auch um immer mal wieder für Ordnung zu sorgen, wie aufgerissene Tüten entsorgen oder um Kleidungsstücke vom Boden aufzusammeln und wieder am Zaun aufzuhängen.

Besonders erwähnen möchte ich noch die fleißigen Helfer vom Wärmebus der Malteser. Sie fahren diesen Standort täglich um 17.30 Uhr an und geben Suppe und warme Getränke aus.

Gabenzaun Dortmund am U

Helfen auch Sie. Man kann auch mit kleinen Dingen Menschen glücklich machen.
Bleiben Sie gesund, Ihre Heike Hagemann

umgekehrte Unterstützung – für unser Lebensart Café

Liebe Gambia Mitglieder, Sponsoren und Unterstützer.

Heute wende ich mich mit einem besonderen Anliegen an Euch. Aufgrund der Corona Krise und den damit verbundenen behördlichen Anordnungen, musste unser lieb gewonnenes Lebensart Café den Betrieb vorerst schließen.

Die Inhaberin Ina Oettinghaus hat uns seit 2017 bei unseren Gambia Veranstaltungen unterstützt, ist selber Mitglied im Verein und nun müssen wir ihr helfen, damit sie diese schwierige Zeit übersteht. Aktuell gibt es auf gofundme eine Spendenaktion, einfach und unkompliziert. Es wäre schön, wenn diejenigen, denen es möglich ist, diese Aktion mit einem Eurobetrag x unterstützen würden.

Wir freuen uns schon jetzt wieder mit unseren Lieben bei leckerem Kuchen und Kaffee diese besondere Atmosphäre bei Ina genießen zu dürfen.

Bleibt gesund und vielen Dank.
Ihre Heike Hagemann

Lebensart Café

Kalender 2020

Liebe Gambia Freunde,

die neuen Kalender von Socialis for the Gambia liegen für Sie im Lebensart Café zur Abholung bereit. Nehmen sie sich einen Kalender mit und freuen sich jeden Monat auf ein „Stückchen“ Gambia.

Bitte beachten, das Café hat seine Öffnungszeiten geändert, ab 2020 werden Sie dort  von Mittwoch bis Samstag mit leckeren Dingen verwöhnt.

Gerne sende ich Ihnen einen Kalender per Briefpost. Schicken Sie mir eine Mail mit Ihrer Anschrift.

Ich wünsche Ihnen allen ein gesundes und lebensfrohes Jahr 2020.
Ihre Heike Hagemann

Socialis for the Gambia – Kalender 2020 u. a. mit hübschen Motiven von unseren Kindern